| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Whatsapp Kontakte -> Chat, Flirt suchen & finden: Für Sie und Ihn, für Hetro, Gay, oder Lesbisch - Kostenlose Kontakte finden
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

WhatsApp: Für immer kostenlos?
 1
 1
19.06.16 11:33
Administrator 

Administrator

19.06.16 11:33
Administrator 

Administrator

WhatsApp: Für immer kostenlos?

WhatsApp ist nicht nur beliebt weil es bekannt ist, sondern weil es scheinbar kostenlos ist. Scheinbar bedeutet, wer die AGB von WhatsApp studiert, WhatsApp ist nicht kostenlos. Bisher hat nur die Firma ihre User nicht zur Kasse gebeten. Und es wird auch wohl so aussehen, dass es so bleibt. Falls Sie nun WhatsApp selbst nutzen: wann müssen Sie sich nach einem anderen kostenlosen Messenger umschauen? WhatsApp nimmt im Moment keine Gebühren, weil die Firma genug verdient an Sponsoring und PR. Und die Manager haben ausgerechnet, wie übrigens viele andere Internet-Firmen auch, wir verzichten auf einen Unkostenbeitrag, obwohl er in den AGB steht, weil die Firma mehr durch Werbung als durch Unkostendeckung verdient.

Falls aber morgen WhatsApp leiden sollte wie Twitter, dann würde auch WhatsApp auf den Unkosten bestehen. Selbstverständlich werden die Manager vorher ausrechnen, ob es sich lohnt, auf die Gebühren zu verzichten, und alle User zu behalten. Oder einen Teil zu verprellen, indem man die geforderten Gebühren auch
tatsächlich von den Mitgliedern abbucht. 2014 hat die Firma Facebook auch den WhatsApp Messenger gekauft. Und Facebook hat bekanntlich das
Ziel, nicht nur Afrika vollkommen zu vernetzen. Und wenn wir diese Strategie im Auge haben, dann wird WhatsApp seine Gebühren dann kassieren, wenn alle Länder auf der Erde genügend User von WhatsApp vorweisen können. Damit die Jugendlichen der Welt auch wirklich auf WhatsApp angewiesen sind.

Werbung
 1
 1
Unkostendeckung   Sponsoring   bekanntlich   tatsächlich   verzichten   kostenlos   kostenlosen   Selbstverständlich   verprellen   WhatsApp   Jugendlichen   Unkostenbeitrag   Mitgliedern   Internet-Firmen   ausrechnen   ausgerechnet   scheinbar   geforderten   Messenger   Gebühren